24h Blutdruck

Gesicherte Indikation:

  • Verdacht auf das Vorliegen einer White-Coat-Hypertonie erhöhten Ordinationsblutdruck, aber sonst normale Blutdruckwerte. Auch: "Weißkittelphänomen"
  • Unterschiedliche Blutdruckwerte bei mehreren Visiten
  • therapieresistente Hypertonie
  • Symptome, die auf eine Hypotension (niedriger Blutdruck) unter Medikation hinweisen
  • episodische Hypertonie

Diagnosesicherung bei:

  • Praxis-Blutdruck >130/85
  • Diskrepanz zwischen Praxis-Blutdruck und Heimblutdruck
  • Diskrepanz zwischen Praxis-Blutdruck und Endorganschädigungen
  • Zuordnung von Symptomen (Angina pektoris, Dyspnoe, Kopfschmerz) zur Blutdruck-Höhe
  • Anamnese mit mehreren hypertensiven Krisen
  • Erfassung nächtlicher Blutdruckwerte
  • Hypertonie + Gravidität
  • Hypertonie + Diabetes
  • Hypertonie + renale Erkrankungen
  • Hypertonie + Schlaf-Apnoe-Syndrom
  • Risikostratifizierung
  • Tages/Nacht/24-h-RR
  • zirkadianes Blutdruckprofil (Blutdruck im Tag / Nachtrhythmus)
  • Pulse-Pressure
  • Therapiekontrolle
  • Wirksamkeit
  • Nebenwirkungen (Vertigo, Orthostase)

Richtliniengruppe der Österreichischen Gesellschaft für Hypertensiologie:

  • Ideal < 120/80 mmHg
  • Normal 120–129/80–84 mmHg
  • Noch normal 130–139/85–89 mmHg
  • Hypertonie-Stadium 1 140–179/90–109 mmHg
  • Hypertonie-Stadium 2 > 180/110 mmHg
  • Isolierte systolische Hypertonie > 140/< 90 mmHg
  • Druckwerte von 120–139/80–89 mmHg werden
    gemäß den JNC-7-Empfehlungen auch als Prähypertonie definiert.

Schnellkontakt

Öffnungszeiten